Act 14 Datenbankproblem nach Kaspersky Endpoint 10 Inst/Dein

Setup von ACT! 7-21, Installation auf Servern und Workstations, Anpassungen und Einstellungen, SQL-Server und ACT!

Moderatoren: Schlesselmann, Ingrid Weigoldt, Thomas Benn, Amrou, mtimmermann, Robert Schellmann

Antworten
rian
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 20. Oktober 2009, 15:23

Act 14 Datenbankproblem nach Kaspersky Endpoint 10 Inst/Dein

Beitrag von rian »

Guten Abend,
wir haben seit kurzem einen neuen Server. Die Datenübernahme hat prinzipiell mit Hilfe dieses Forums gut geklappt. Seit heute haben wir aber Probleme von den Clients auf die Act-DB zuzugreifen (DB auf Server 2012 R2). Es lief gut, bis ich Kaspersky Admin Console zum Endpoint Security installiert hatte. Mit KEP hatte ich es gut konfiguriert und lauffähig. Jedoch wegen gewolltem Umstieg auf Kaspersky auch an den Clients hatte ich die Admin Console instaliert. Hier wurde diverse Kommunikation von den Clients zum Server geblockt (nicht bloß Act). Habe soweit alles wieder am Laufen - im Moment beide Kaspersky Komponenten deinstalliert und auch die Firewall von Windows deaktiviert (diese hatte auch irgendwie noch geblockt). Dennoch kommt bei den Clients die Meldung "Die SQL-Datenbankinstanz ist nicht verfügbar". Auf dem Server selbst startet Act problemlos.

Hat jemand Erfahrungen und oder Lösungsvorschläge?

Clients Win 7
Server 2012 R2
SQL 2008 R2
HF7 ist an den Clients installiert, sollte aber hierbei keine Rolle spielen.

Vielen Dank.

--
edit: Act Neuinstallation auf Server samt SQL 2008 ergab keine Besserung. Am Server startet Act auf der DB, an den Clients nicht, gleicher Fehler wie gehabt.

rian
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 20. Oktober 2009, 15:23

Beitrag von rian »

Habe es hinbekommen. Was es genau war kann ich nicht beziffern. Habe Kaspersky EPS wieder installiert und Ports entsprechend freigegeben. Außerdem in der SQL-DB TCP aktiviert. Irgendwie geht es also nun.

Kann geschlossen werden. Danke.

Antworten